Pfarrversammlung 2015 am 17. März 2015

Vielseitig und abwechslungsreich war die Pfarrversammlung der Katholischen Kirchengemeinde am Samstagabend im Cafe Eglise in Ihrlerstein. Berichte der einzelnen kirchlichen Gruppen und Organisationen wechselten mit Liedvorträgen und Dia-Einblendungen. Moderiert wurde die Veranstaltung von Pfarrgemeinderatssprecherin Dr. Beate Weidl, die auch den Bericht des Pfarrgemeinderates vorstellte und damit zurückstreifte bis zur letzten Pfarrversammlung im Oktober 2011.

Folgende Sachausschüsse sind zurzeit in der Pfarrgemeinde Ihrlerstein aktiv: Liturgie, Gemeindekatechese, Mission-Entwicklung-Friede, Öffentlichkeitsarbeit und Senioren. Wie fruchtbar die Zusammenarbeit zwischen Kirchenverwaltung und Pfarrgemeinderat inzwischen ist, zeige die Anschaffung und Installation der neuen Lautsprecheranlage in der Pfarrkirche, betonte Weidl und dankte besonders den elektrotechnisch versierten Pfarrgemeinderatsmitgliedern Metzger und Rappl. Ebenfalls gute Zusammenarbeit aller Gremien habe sich beim Umbau des Pfarrzentrums gezeigt, wofür sie besonders dem ehemaligen Kirchenpfleger Norbert Holzer dankte.

Höhepunkte des kirchlichen Lebens seien die Firmungen gewesen. In diesem Jahr wird Bischof Rudolf nach Ihrlerstein kommen um die hiesigen Kinder und Jugendlichen und die aus Essing zu firmen. Neuestes Kind der Pfarrgemeinschaft ist der von den Damen Jedersberger, Höcker und Kolb geführte „Brandler Teenietreff“.

Für die Kirchenverwaltung gaben Johannes Ott, für den Förderverein ( dessen Arbeit weitergehe, auch wenn ein Großteil der Sanierung vollbracht sei) Hugo Scheuenpflug, für den Frauenbund Ilona Grabinger-Lache und für KAB Gerlinde Baier jeweils einen Bericht ab.

An Jubiläen fielen seit der letzten Versammlung das 20-jährige Priesterjubiläum und der 50.Geburtstag von Pfarrer Martin Stempfhuber, das 25-jährige Dienstjubiläum von Gemeindereferentin Rita Rosenmeier und das 15-jährige Dienstjubiläum von Mesnerin Reinhilde Zech an.

Der 50. Geburtstag des Pfarrers fand dann auch in den mit viel Beifall bedachten Gstanzln der Ministranten seinen Niederschlag. Seine sich lichtende Haarfülle wurde dabei ebenso aufs Korn genommen wie der lädierte Kirchenvorplatz. Mit dem müsse dringend etwas geschehen, damit sich der Pfarrer nimmer genieren müsse, wenn der Bischof wieder einmal käme, hieß es da. Ein weiterer, sehr gut dargebotener und mit viel Applaus quittierter Beitrag kam mit einem irischen Volkslied von dem Singkreis unter Peter Groeben.

Peter Cramer vom Diösesan-Cariatsverband Regensburg und Pfarrer Martin Stempfhuber ehrten verdiente Sammler, der Caritas. Für zwei Sammlerinnen gab es sogar die Elisabeth-Medaille und für ebenfalls zwei die silberne und goldene Caritas-Medaille der Diözese.Geehrt wurden Reinhilde Zech (12 Jahre), Maria Wutzer (14), Hildegard Türk und Sieglinde Linz (je 15), Martin Dobler (16), Angelika Groeben und Gertraud Schnellinger (je 20), Christine Niebler (27) und Anna Schlagbauer (30 Jahre).(esm)

Ehrung der Sänger in der Kirchen - Chören

Bei der Pfarrversammlung in Ihrlerstein gab es viel Grund zur Freude. Zwei Mitglieder singen seit 67 Jahren im Kirchenchor.

Ihrlerstein.Im Rahmen der Pfarrversammlung der Gemeinde St. Josef Ihrlerstein wurden neben Rechenschaftsberichten und der Aufschlüsselung der Gemeindemitglieder auch treue Chorsänger und -sängerinnen geehrt. Besonderes Lob wurde dem Singkreis mit Chorleiter Peter Groeben zuteil. Kirchenchorleiterin Johanna Perzl erhielt ebenfalls sehr viel Lob. Auch langjährige Mitglieder gab es: Christa Rogowsky und Regina Menath-Kürzinger gehören beide dem Kirchenchor bereits seit 1948, also seit 67 Jahren an.

Im Rahmen der Berichte wurden auch Zahlen der katholischen Pfarrei St. Josef genannt. So sind im vergangenen Jahr in Ihrlerstein 20 Taufen, zehn Trauungen und 30 Beerdigungen durchgeführt wurden. 21 Kinder gingen zur Erstkommunion, 32 Kinder und Jugendliche wurden gefirmt. Aber auch 25 Kirchenaustritte waren auf der Brand zu verzeichnen, denen allerdings zwei Wiedereintritte gegenüberstanden. Im Kirchenchor wurde auch Chorleiterin Johanna Perzl geehrt, die ihr Amt seit 41 Jahren, davon seit acht Jahren auf der Brand ausübt. Bei den Chormitgliedern wurden (in alphabetischer Reihenfolge) nachfolgende Mitglieder geehrt: Annemarie Ammer (31 Jahre), Marianne Brandl (39 Jahre), Katharina Brückl (23 Jahre), Martin Dobler (29 Jahre), Roswitha Dürr (18 Jahre), Eberhard Eckrich (53 Jahre), Hilde Gerst (23 Jahre), Gerda Karl (30 Jahre), Erna Lohr (27 Jahre), Regina Menath-Kürzinger (67 Jahre), Brigitte Rahm (27 Jahre), davon fünf Jahre in Hohenschambach, Christa Rogowsky (67 Jahre), Hannelore Schmidt (47 Jahre), Gertrud Schnellinger (32 Jahre), Dietlinde Sinzinger (fünf Jahre im Kirchenchor Horgau, 32 Jahre), Rosi Summer (57 Jahre), Georg Wagner (49 Jahre), Georg Weiß (13 Jahre) und Alois Wittmann (fünf Jahre in Kelheim, 30 Jahre).

Im Singkreis Ihrlerstein (früher Jugendsingkreis) wurden folgende Sänger und Sängerinnen geehrt, die bereits mehr als zehn Jahre dabei sind: Eric Bootz, Birgit Hinz, Lydia Müllhofer, Maria Roithmeier, Maria Seim.

Nachfolgende Sängerinnen und Sänger sind sogar schon 25 Jahre und länger dabei: Martin Dobler, Maria Fischer, Heike Kaltner, Helga Künzel sowie das Ehepaar Angelika und Peter Groeben. Er als bewährter Chorleiter, Gitarrist und Sänger, der seit der Gründung am 6. März 1987 den Chor auf seinen heutigen, vielgelobten Stand gebracht hat. (esm)